Archiv

Archiv für April, 2010

Beautycycle – Schön in den Mai tanzen

30. April 2010 Keine Kommentare

beautycycleAn diesem Wochenende ist es wieder so weit. Viele werden auf allen möglichen Parties und Events in den Mai hinein tanzen und die schönen Monate begrüßen. Doch unter zu heftigem Feiern kann die eigene Schönheit leiden.

Gut, wenn man dann am nächsten Tag seine gestresste Haut mit der richtigen Pflege verwöhnen kann. Faktoren wie Alkohol, Nikotin, die falsche Ernährung und zu wenig Schlaf wirken sich bis zu 80% auf die Hautalterung aus. Um für die Schönheit von Innen zu sorgen, sollte man, besonders nach einer Party, rund zwei Liter Wasser oder Tee am Tag trinken.

Für die Schönheit von Außen sorgen dann zum Beispiel die exklusiven Produkte von beautycycle. Diese ist nach den verschiedenen Elementen abgestimmt und kann so passend zum Typ und zur Situation angewandt werden.

Nach der durchtanzten Mai-Nacht empfehlen sich vor allem die verwöhnenden Produkte aus der Air-Linie. Sie sind leicht und beugen ersten Zeichen der Hautalterung vor. So kann die Feier doch kommen!

KategorienBeauty Tags: , ,

Hugh Hefner rettet Hollywood!

27. April 2010 Keine Kommentare

Hollywood by wiki, MinkelhofIm vorherigen Beitrag letzte Woche haben wir an dieser Stelle über das drohende Ende des berühmten Hollywood-Schriftzugs berichtet. Schon heute können wir an dieser Stelle ein gute Nachricht verkünden: Die Buchstaben wurden gerettet und zwar von niemand geringerem als Playboy-Gründer Hugh Hefner!

Der bisherige Eigentümer wollte den Schriftzug abreißen lassen um Platz für Luxusimmobilien zu machen. Doch das Symbol war wohl doch zu stark, dass sich sogar einige der potentiellen Luxus-Kunden, nämlich die Stars in Hollywood sich für den Erhalt einsetzten.

12,4 Millionen Dollar mussten bis Ende April ran: 3,1 Millionen kamen vom Staat Kalifornien, 6,9 Millionen kam von einer Initiative und der Rest stammt von etlichen Stars, wie u.a. Tom Hanks und Steven Spielberg. Die ausschlaggebende Spende am Ende war aber die von Hugh Hefner in Höhe von 900.000 Dollar. Ende gut, alles gut.

Der Schriftzug wurde 1923 aufgestellt, hieß zunächst „Hollywoodland“ und war ein Werbegag einer Maklerfirma, die Grundstücke auf diesem Gelände verkaufen wollten. Nach und nach wurden diese Buchstaben aber zum Kult und das Anhängsel „-land“ verschwand gegen Ende der 1940er. Seitdem ist es das Wahrzeichen der Traumfabrik.

KategorienImmobilien Tags: ,

Auf den Meeren dieser Welt

26. April 2010 Keine Kommentare

Weltbekannt sorgt die Queen Mary 2 an wahrlich jedem Ort dieser Welt für Aufsehen. Durch ihre Größe und die unbändige Eleganz gehört sie zu den größten Schiffen, die je von Menschenhand geschaffen wurden. In über 1310 Kabinen, die alle durch eine moderne und zudem auch elegante Ausstattung verfügen, ermöglicht die Queen Mary 2 nicht mehr nur Entspannung, sondern auch Impressionen, die sie zurecht zu dem wohl beliebtesten Passagierschiff der Gegenwart machen.

Konzipiert wurde die Queen Mary 2 in Erinnerung an die einst beeindruckenden Transatlantikliner der vergangenen Jahrzehnte. Im Januar 2004 erlebte die Queen Mary 2 ihre Jungfernfahrt über den Atlantik und wurde von zahlreichen Begeisterten beim Auslaufen aus dem Hafen verabschiedet.

Die Ausstattung des Schiffes könnte kaum moderner, komfortabler und luxuriöser sein. Ergänzt werden die 5 Swimmingpools durch einen Ballsaal, einen beeindruckend konzipierten Wintergarten und der größten Bibliothek auf See. Allein die Bibliothek konnte mit einem Umfang von 8000 Büchern bei der Präsentation der Queen Mary 2 weltweit für Furore sorgen. Die Kabinen uns Zimmer sind hochwertigst ausgestattet und voller Designmöbel.

Die Planung der Queen Mary 2 nahm etwa 1 Millionen Arbeitsstunden in Anspruch, in denen 80.000 detaillierte Pläne
gefertigt wurden. Angelehnt an die Normandie präsentiert sich der Wellenbrecher an dem Vorschiff. Die Kosten für den Bau der Queen Mary 2 belaufen sich laut den Angaben der Cunard Line auf eine Summe von 873 Millionen Euro. Für die größte Kabine, die Grand Duplex Suite, müssen Reisende mit eigenem Buttler Kosten von 25.000 bis 82.000 Euro pro Atlantikfahrt in Kauf nehmen.

Weichen die Hollywood-Buchstaben Luxus-Anwesen?

23. April 2010 Keine Kommentare

Hollywood by flickr, SörnSie sind das Symbol Hollywoods und auf der ganzen Welt bekannt, die Hollywood-Buchstaben, die über Los Angeles prangen. Doch schon bald könnten sie der Geschichte angehören, denn eine Investorengruppe aus Chicago hat das Land gekauft und möchte es für Luxus-Anwesen nutzen.

Dem stellt sich die extra gegründete Gruppe „Save the Peak“ in den Weg. Sie wollen den berühmten Schriftzug auf jeden Fall erhalten. Dafür müssen sie allerdings bis Ende diesen Monats 12,5 Millionen Dollar zusammenbekommen um das Land selbst zu kaufen. Schaffen sie es nicht werden die Buchstaben dem Erdboden gleichgemacht. Größen wie Steven Spielberg, Tom Hanks etc. haben sich der Gruppe bereits angeschlossen und gespendet.

Um beide Seiten zufrieden zu stellen, hat in diesen Tagen der dänische Architekt Christian Bay-Jorgensens seine Pläne für das Grundstück präsentiert. Er sieht vor die Buchstaben einfach in ein Luxushotel zu integrieren. Dafür müssten die alten allerdings durch neue ersetzt werden. Dahinter wäre dann genug Platz für Pools, die Zimmer, Terrassen und Co. Die Balkone stellt er sich oberhalb der Buchstaben vor, so dass man einen spektakulären Blick über L.A. Hätte. Mal sehen, wie der Streit ausgeht…

Ein Tisch als Uhr, eine Uhr als Tisch

20. April 2010 Keine Kommentare
© Goldstriker

© Goldstriker

Sie lieben Uhren und gleichzeitig extravagante Einrichtungsgegenstände? Dann ist vielleicht diese Tisch-Kreation etwas für sie. Dieser Couchtisch hat die Form einer überdimensionalen, goldenen Armbanduhr und ist garantiert ein echter Blickfang. Oder doch lieber ein normmalen kostengünstigen Couchtisch für das Wohnzimmer?

Wie auch immer, entworfen wurde das aparte Stück von dem englischen Veredler Goldstriker und dem Designer Lee J. Rowland. Fast 300 Arbeitsstunden stecken in dem Uhrentisch, der mit 24-karätigem Gold überzogen wurde. Und da es sich bei dem Tisch ja auch um eine Uhr handelt, zeigt er Zeit, Datum und Temperatur an oder kann auf Wunsch eine vorprogrammierte Nachricht auf dem Display abspielen.

Naja, so lange man niemanden zuhause hat, dem diese Uhr ums Handgelenk passt, ist es mit Sicherheit das perfekte Möbelstück für jeden Uhrenliebhaber. Der exklusive Uhrentisch ist ab einem Preis von 31.500 Euro zu haben.

KategorienWohnen Tags: , , ,