Archiv

Archiv für Juni, 2010

Boxster S Porsche Design Edition 2

30. Juni 2010 Keine Kommentare
Boxster S Porsche Design Edition 2

Boxster S Porsche Design Edition 2

Nach wie vor kann sich Porsche am besten Image auf dem europaweiten Markt der Luxusautos erfreuen.

 

Zu den beliebtesten Luxusautos aus dem Hause Porsche zählte schon ganz bald der Roadster, dessen Name „Porsche Design“ schon ahnen lässt, dass es sich um eine Luxusauto handelt, dessen Design etwas ganz Besonderes sein wird. Der Boxster S Porsche Design Edition 2 weist auch noch die Besonderheit auf, dass er mit der Anzahl von nur 500 Stück limitiert hergestellt wird.

Der 303 PS starke Motor, die luxuriöse exklusive Ausstattung, das Design aus dem Blick von außen und der gesamte Innenbereich ergeben ein unvergleichlich abgerundetes und gesättigtes Schmuckstück. So gibt es im Inneren des Boxster S Porsche Design Edition 2 durchdachte und attraktive Akzente, die auf die Karosserie farblich und förmlich abgestimmt sind und bei dem Betrachter eine Form von Ehrfurcht auslösen.

Die drei grauen Streifen auf der Karosserie wiederholen sich akzentuiert im Inneren des Fahrzeugs, vielleicht erst auf dem zweiten Blick zu erfassen. Einerseits wirkt das Fahrzeug mit einer geradezu anmutigen und kräftigen Ausstrahlung auffällig schön und zeitgleich wirkt es im Design gerade durch dezente Akzente absolut nobel und luxuriös.

Stilistisch hat sich Porsche mit dem Boxster S Porsche Design Edition 2 geradezu selbst übertroffen. Dieses Fahrzeug ist der Inbegriff dessen, womit Auffälligkeit gerade mit Zurückhaltung und dezenter echter Schönheit erreicht wird. Das besondere Fahrgefühl setzt sich wohl aus allen diesen Attributen zusammen, die mit dem richtigen Maß aufeinander und miteinander wirken und dem Fahrer das Gefühl geben, mit dem Fahrzeug im Einklang zu sein, wodurch auch bei Höchstgeschwindigkeiten das Gefühl von Sicherheit, das keine kleinere Rolle spielt, nicht im Geringsten in Vernachlässigung gerät.

Wer keinen der limitierten Boxter S erwischt, kann natürlich mit durch passende Porsche Ersatzteile auch den Tuner seines Vertrauens mit dem Umstyling eines normalen Boxters beauftragen. Es gibt ja diverse Werkstätten, die sich auf das Umstyling spezialisiert haben.

KategorienFashion Tags: , ,

iBar – Der Tresen der Zukunft

30. Juni 2010 Keine Kommentare

Spätestens seit dem iPad sind berührungssensible Touchscreens keine Zukunftsmusik mehr. Die Technik entwickelt sich immer mehr in die Richtung, dass virtuelle Angebote nur mit der Hand oder per Spracherkennung gesteuert werden.

So werden diese Innovationen nach und nach Einzug in all unsere Lebensbereich finden. Die Macher von iBar stellen sich beispielsweise damit den Tresen der Zukunft vor. Mit iBar wird jeder Tresen zu einer kleinen persönlichen Videoshow. Die Oberfläche reagiert auf Bewegungen und Berührungen.

Die auf die Bar projizierten Objekte können nun verschoben oder angeklickt werden. Das wird schon bald das Sitzen an der Bar grundlegend verändern, denn durch eine Softwareerweiterung kann im Prinzip alles in iBar eingespielt werden, von Spiele und Filme, über Zeitungen oder Bücher und Buchzusammenfassungen bis hin zur Karte und das Bestellen beim Kellner.

Das System wird einfach in den Tresen integriert und benötigt keine zusätzlichen Installationen an der Decke oder ähnliches.

 

KategorienGadgets Tags: ,

Das ist der Style von Yves Saint Laurent

30. Juni 2010 Keine Kommentare

41XNcwZ1OML._SL500_AA300_ Oftmals probieren sich Menschen plötzlich und aus unnachvollziehbaren Gründen in anderen Regionen des Könnens aus. Dies gelingt höchst selten und auch wenn Monsieur Saint Laurent das nebenstehende Buch nicht selbst verfasst hat, sollten Sie selbst entscheiden, ob es Ihnen zusagt. Das können Sie dank der Zusammenfassungen auf Liviato tun.

Dort können Sie nicht nur objektive Zusammenfassungen bekannter Bücher nachlesen, sondern auch gleich selbst zur Feder greifen und so zum Beispiel Amazongutscheine erhalten.

Und sollten Sie weitere Fragen zu Yves Saint Laurent oder anderen Persönlichkeiten, Styles oder Luxusgütern haben, dann stellen Sie diese doch ganz bequem übers Internet.

KategorienFashion Tags: , ,

Givenchy will Mode noch exklusiver machen

28. Juni 2010 Keine Kommentare

Givenchy by flickr, MuLaN 64857782URVB Nach der Krise versuchen etliche Designer und Luxuslabels mit kreativen Ideen neuen Aufwind zu bekommen. So hat sich der Chefdesigner des französischen Modehauses Givenchy, Riccardo Tisci, dazu entschlossen „Haute Couture wieder exklusiver“ zu machen.

Givenchy verzichtet in Zukunft darauf, die neuen Kollektion wie immer auf den Haute-Couture-Schauen in Paris zu zeigen. Die wunderschönen Kleidungsstücke werden ab jetzt nur noch ausgewählten Kunden an individuell vereinbarten Terminen in einem Pariser Stadthaus am Place Vendôme vorgeführt.

Damit kehrt Givenchy zu den Anfängen der Mode zurück, denn Haute Couture wurde bis in die 1960er Jahre hinein nur exklusiv und auf Verlangen präsentiert. Schon unken ein paar Kritiker das Haus wolle sparen.

Doch im Gegenteil: Durch die exklusiven Termine erhöhen sich die Ausgaben für Model-Booking und Co. sogar um 35%! Wir sind uns sicher, dass viele Kunden diesen Aufwand zu schätzen wissen…

Was denken Sie? Diskutieren Sie doch Ihre Modefragen mit uns.

Abramowitsch macht Blohm + Voss wegen Eclipse-Bilder Ärger

24. Juni 2010 Keine Kommentare

Die Hamburger Werft zeichnet sich für die Luxusyacht „Eclipse“ verantwortlich, die vom russischen Milliardär Roman Abramowitsch gekauft wurde. Es handelt sich dabei um eine der teuersten und exklusivsten Yachten der Welt.

Doch nun bringt gerade dieses Prunkstück Blohm + Voss großen Ärger ein. Abramowitsch verlangt nämlich Schadensersatz von der Reederei, da vor kurzem in einem Boulevard-Blatt Fotos vom Innenleben der Eclipse gezeigt wurden. Zu sehen ist das bordeigene Kino, der Massageraum und eine der luxuriösen Kabinen.

Mit den Bildern sei gegen die Vertraulichkeitsvereinbarungen verstoßen worden, was ein Vertragsbruch wäre. Noch ist allerdings nicht geklärt, wer die Fotos gemacht hat und sie vor allem an die Presse verkauft hat.

Verwunderlich ist das schon, denn Blohm + Voss reagierte bisher auf alle Anfragen mit größter Verschwiegenheit und Diskretion…

 

 

KategorienSchiffe Tags: ,