Archiv

Archiv für Januar, 2011

Luxusimmobilien in Manhattan wieder gefragt

14. Januar 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Alphaundomikron

cc by flickr/ Alphaundomikron

Manhattan, das steht für New York pur, hier treffen Lifestyle und Glamour auf die Finanzwelt und die harte Wirklichkeit der Straße. Im Zuge der Wirtschaftskrise waren in den letzten Jahren Luxusimmobilien hier weniger gefragt, doch wie es aussieht, erholt sich die Branche.

Hatten aufgrund von Steuererleichterungen in den letzten Monaten vor allem „normale“ Eigentumswohnungen das Rennen gemacht, hat sich der Stand hier wieder eingepegelt. Der Markt für luxuriöse Immobilien stieg gleichzeitig wieder an.

Waren die Preise in der Krise um 13 Prozent gefallen, liegen sie nun nur noch drei Prozent unter dem Niveau. 2011 rechnen Experten mit einem weiteren Anstieg. Der Luxus kehrt also wieder nach Manhattan zurück, falls er überhaupt jemals wirklich weg gewesen ist…

The Streets of Monaco: Wahnwitzige Mega-Yacht

10. Januar 2011 Keine Kommentare

The Streets of Monaco Yacht by luxurylaunchesSo manch einer würde wohl gerne Monaco mit seinem einmaligen Ambiente überall mit hinnehmen. So oder so ähnlich müssen auch die Macher der Mega-Yacht „The Streets of Monaco“ gedacht haben, denn dieses Projekt macht genau dies möglich.

So manch einer wird es wohl für kleinen Wahnsinn und etwas exzentrisch halten, denn anstelle von Decks hat diese Yacht wirklich Häuser. Es soll nämlich ein berühmter Straßenzug von Monte Carlo nachgebaut werden.

Die Yacht ist also ein schwimmender Stadtteil. Mit Häusern, einer Straße und einem Strand, nur alles eben etwas kleiner. In Anlehnung an die berühmte Formel-1-Strecke führt über das Deck eine Go-Cart-Bahn. Klingt alles eher nach Stadt- als nach Schiffsplanung.

16 Gäste und 70 Crew-Mitglieder finden Platz auf der Yacht der Superlative. Zudem gibt es ein U-Boot-Dock, einen Hubschrauberlandeplatz, ein Café, eine Bücherei, ein Casino, Wasserfälle, Swimming-Pools, eine Bowlingbahn und und und. 155 Meter soll sie lang werden. Ab jetzt kommen wir also den privaten schwimmenden Inseln näher…

Eva Cavalli bringt exklusive Mode für Tiere auf den Markt

7. Januar 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Hboalamc

cc by wikimedia/ Hboalamc

Dass Designer Roberto Cavalli luxuriöse Mode entwerfen kann, müssen wir an dieser Stelle wohl niemandem mehr erklären. Auch für die Hunde seiner Kunden hat er inzwischen passende Entwürfe im Angebot. Für dieses Thema interessiert sich nun auch seine Frau.

Eva Cavalli tut es ihrem Gatten nun gleich und wird eine Kollektion von exklusiver Tiermode auf den Markt bringen. Trainingsanzüge, Trenchcoats oder Bademäntel im Miniaturformat finden sich darunter. Nach eigenen Angaben möchte Eva damit auf die veränderten Bedürfnisse der Menschen reagieren, denn für viele sei der Hund inzwischen fast so etwas wie ein Kind oder ein Familienmitglied und das soll natürlich auch verwöhnt werden.

Eva Cavalli ist gebürtige Österreicherin und die bereits zweit Frau des Modeschöpfers Roberto Cavalli. Gemeinsam haben sie drei Kinder. Mal sehen, wie die Mode für Vierbeiner so ankommt…

True Religion Frühling/Sommer Kollektion 2011

1. Januar 2011 Keine Kommentare

True Religion Jeans

True Religion Jeans

True Religion Frühjahrskollektion 2011 setzt den Trend in der stylischen Mode fort. Das Modelabel, das auch von Strass und Sternchen favorisiert wird, hat sich vor allem durch ausgefallene Jeansmode einen Namen gemacht. Ausgefallene Art zu waschen, auffällige Nähte und eine absolut perfekte Passform zeichnen die Marke True Religion aus.

Mit trendigen Kappen leitet die Frühjahrskollektion in die schönen Zeiten des Jahres 2011, lässt ahnen, dass bald wieder Sonne den Alltag bestimmen wird. Da muss der Schutz von Haut und Haar mit bunten gestylten Unisex Caps auch für einen modischen Akzent sorgen. In Kombination mit den sexy Bikinis des Modells “Stevie”, über den man allenfalls noch ein V-Neck T-Shirt des Modells “Horseshoe” für einen kurzen Walk über die Strandpromenade ziehen wird, ist “Frau” perfekt durchgestylt. Abends für den Discobesuch wird dann die bereits erwähnte passgenaue Jeans aus dem Köfferchen gezogen und mit den High Heels und einem frischen T-Shirt mit langen Armen “TRBJ” kombiniert.

Aber auch “ER” muss bei dem Label nicht nur hinterherschauen, sondern kann sich ebenso stylen. Mit “Bobby Super T” findet er bei True Religion die lässige Jeans, die in Kombination mit dem T-Shirt der gleichen Marke, Modell “Horseshoe” zum perfekten Outfit wird. Außerdem erwartet man bei True Religion die Rückkehr der Plateauschuhe, das weite Bein der Marlene Hose, überaus kräftige Farben (rot!), mit denen man alle Augen auf sich zieht. In der Jeans Mode setzt man weiterhin auf Destroyed Look, Röhrenjeans als Kontrast zur Marlene Hose, Miniröcke aus Jeans in five poket Form mit buntem Strass und Perlenschmuck besetzt.

Dazu trägt man taillierte Hoodies in Vintage Optik, karierte Fransen- oder Batikschals oder Jeanskleider, die nur mit dem Bindegürtel wirklich stylisch wirken. Zu den Hosen passt vor allem die rote Collage Jacke. Hier kann man das Gefühl “back to school” zelebrieren. Der rote Ballwollkörper in Kombination mit den cremefarbenen Lederärmeln, den farblich abgestimmten Strickbündchen am Hals und den Ärmeln, sieht nicht nur echt nach All-Amerikan- Machart aus, sondern ist in der Passform angenehm zu tragen. Westernartig geht es im Dress der Fransenweste weiter, die aus Wildleder und Leo-Printfutter die Gedanken von der Prärie auf die Trägerin gleiten lässt.