Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Gourmet’

Terra Canis: Das Luxusfutter für den Hund

12. März 2010 Keine Kommentare

Dog by flickr, alicejamiesonWenn Herrchen oder Frauchen so richtig schlemmen, sollen die kleinen Lieblinge dem natürlich in nichts nachstehen. Nur sind wir mal ehrlich: Normales Hundefutter zeugt meist nicht gerade von Qualität. Da muss man dem Hund schon aufwendig richtiges Fleisch vorsetzen oder man wendet sich voller Vertrauen wirklich gutem Luxusfutter zu.

Seit ein paar Jahren gibt es die Marke „Terra Canis“ nun schon und jährlich wird es beliebter. Und das mit Recht, denn in diesem Futter findet man keine Chemie, Schlachtabfälle oder Knochenmehl. Nein, nur das Beste kommt in diese Dosen, denn nicht umsonst lautet das Motto der Firma „Mahlzeiten, die einen Stern verdienen“.

Mittlerweile gibt es dreizehn unterschiedliche Sorten, dazu kommen noch spezielle Leckerli und auch Trockenfutter ist bereits in Arbeit. Bald soll es das Programm auch für Katzen geben.

Aber bis dahin kann man seinem Hund ruhig diesen Luxus gönnen!

Auktion exklusiver Weinflaschen sorgt bei Sotheby’s für eine Überraschung

19. Februar 2010 Keine Kommentare

sothebys-weinflaschenGibt es etwas besseres als eine schöne Flasche erlesenen Weins? Und so fanden sich auch in diesem Jahr am Mittwoch Weinkenner aus aller Welt im altehrwürdigen Auktionshaus Sotheby’s ein um für ganz besondere Flaschen zu bieten.

Natürlich wurden auch Flaschen in normaler Größe versteigert, doch das Highlight war wohl eine Melchior (auch Goliath, 18 l)- Flasche Château Cheval Blanc (2006), St. Emilion, 1er Grand Cru Classé. Diese hatte das Auktionshaus im Vorfeld auf 3.600 bis 4.800 Pfund geschätzt.

Doch unter den Bietern befanden sich wohl ein paar besondere Liebhaber, so dass die Flasche am Ende für ganze 16.100 Pfund (ca. 18.580 Euro) unter den Hammer kam.

Weitere Highlights der Auktion: 12 Flaschen Echézeaux (2001), Georges & Henri Jayer, Côte de Nuits, Grand Cru, für 4.600 Pfund (etwa 5.300 Euro) und eine Imperiale (6,4 l)-Flasche Château Haut Brion (2005), Pessac-Léognan (Graves), 1er Cru Classé, für 5.980 Pfund (etwa 6.900 Euro).

Die teuerste Pizza der Welt

9. Februar 2010 Keine Kommentare

pizza by Flickr Sebastian MarySie lieben Pizza? Doch Pizza ist nicht wirklich luxuriös, oder? Denkste! Wie wir an diesem Beispiel sehen können, kann man fast alles grenzenlos veredeln. So wird aus einfachem Fast Food echter Luxus.

Die teuerste Pizza der Welt, die man immer bekommt, gibt es in einem Restaurant in Manhattan. Pizzabäcker Nino Selimaj veredelt den italienischen Klassiker mit 200 g verschiedener Kaviar-Sorten, Lachsrogen, dünn geschnittenen Hummerschwänzen, Creme Fraîche und Wasabi. Der Belag wird natürlich nicht mitgebacken, da er roh bleiben muss. Diese Pizza bekommt man für rund 1000 Dollar.

Eine einmalige Aktion war die eines schottischen Pizzabäckers, der auf eBay eine Pizza für fast 3000 Euro versteigerte. Der Belag: in Champagner marinierter Kaviar, in edelstem Cognac marinierter Hummer, geräucherter schottischer Lachs, Blattgold und mit altem Balsamico beträufelter Schinken.

Bon appetit!

KategorienGourmet Tags: , ,