Home > Wohnen > Luxus im Schlafzimmer

Luxus im Schlafzimmer

cc by flickr/ loop_oh

Der Ort, der noch bis in das 20. Jahrhundert hinein für den Großteil der nichtadligen Bevölkerung als unerschwinglicher Luxus galt, ist nunmehr ein fester Bestandteil der eigenen Wohnung geworden: das Schlafzimmer.

Idealerweise verbringt ein erwachsener Mensch etwa ein Drittel seines Tages in diesem Raum. Er, der als Stätte dazu dient, sich vom Tag und von der Arbeit zu erholen, stellt den intimsten Bestandteil des Zuhauses dar, denn die Verwundbarkeit eines Menschen ist im Schlaf am Größten. Das Schlafzimmer sollte als Ort des Rückzuges und der Ruhe auftreten, um die erforderliche Entspannung hervorzurufen.
Diese findet dann meist in einer horizontalen Position statt; daher ist die Wahl des Bettes, insbesondere der Matratze, von großer Bedeutung. Eine Taschenfederkernmatratze, die aus der Federkernmatratze weiterentwickelt und verbessert wurde, ist Luxus für die Gesundheit – und muss dabei nicht teuer sein. Um die Wirbelsäule, die die restlichen zwei Drittel des Tages teilweise stark beansprucht wird, ausreichend zu stützen, eignen sich die Matratzen mit den eingearbeiteten Metallfedern besonders gut. Die hohe Feder- und Stützkraft wird durch die Verarbeitung erreicht: Die Federn sind in Taschen aus Baumwolle integriert und geben nur dann einzeln nach, wenn sie beansprucht werden – so wird ein optimales Anpassungsverhalten an den menschlichen Körper erreicht. Dabei spielt dessen Gewicht kaum eine Rolle: Die Matratzen sind in unterschiedlichen Härtegraden zu erwerben. Zudem ist durch die Zwischenräume der Federn eine permanente Frischluftzufuhr garantiert, während die aufgenommene Feuchtigkeit an die Außenluft abgegeben wird.

Die Taschenfederkernmatratze stellt eine robuste und im Versandhandel auch kostengünstige Variante dar, um der Basis für eine Reise in nächtliche Traumwelten Raum zu geben. Der Erholung steht nun nichts mehr im Wege.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks