Home > Fashion > Luxus mit Stil – exklusive Designerbrillen

Luxus mit Stil – exklusive Designerbrillen

cc by pixabay / PublicDomainPictures

Jedes Jahr überraschen die Designer der exklusiven Markenbrillen mit kreativen, neuen Schnitten und Formen. Jedes Jahr kommt ein neuer Brillentrend auf den Markt. Markenbrillen der Firmen Gucci, Prada, Dolce & Gabbana und Co. fallen unter die Rubrik Luxusbrillen. Das heißt aber nicht, dass es nicht trotzdem bezahlbare und sogar günstige Designermodelle bei Ihrem Optiker gibt.

Die angesagten Marken im Überblick

Sowohl bei Damenbrillen, als auch bei Herrenbrillen, stehen einige Marken besonders hoch in der Gunst der Käufer. Die neusten Trends von Versace, Prada, DKNY, Diesel, Tom Ford, Gucci, die legendären Ray-Bans etc., sind in einer breiten Produktpalette verschiedener Optiker zu finden. Sehr beliebt sind die Klassiker der Ray-Ban Kollektion. Darunter fallen bei den Sonnenbrillen die Pilotenbrille sowie die aus den 50er Jahren bekannte Wayfarer-Brille, die als Korrekturbrille auch als „Nerd-Brille“ äußerst gern getragen wird. Ray-Ban Brillen haben den Vorteil, dass sie zeitlos sind und einige Saisons tragbar sind. So auch die Unisex Modelle oder die große, runde Gucci-Form, die Sie von Paris Hilton kennen und die auch als „Fliegenbrille“ bekannt ist.

Neues Image für den Träger

Wer auch bei der Auswahl der Brillengestells Wert auf exklusive Designer legt, der trägt auch ein besonderes Image auf der Nase. In der Regel heben sich die Markenbrillen mindestens durch das Logo von den Gestellen von der Stange deutlich ab. Auch die Trends werden von den Designern der großen Luxus-Hersteller deutlich geprägt. No-Name Gestelle bieten häufig zwar ähnliche Design, aber eben nicht das Original. Auch hier sei das Beispiel der Ray-Ban Wayfarer Brille genannt: Sie gibt es in Form und Farben von unzähligen Herstellern, aber trotzdem hat die echte Ray-Ban das gewisse Etwas, das dafür sorgt, dass die Brille nicht nur edel, sondern auch wirklich stilvoll wirkt.

Es muss nicht immer teuer sein

Das Designerbrillen nicht unbedingt teuer sein müssen, das ist kein Märchen. Zwar sind die Gestelle, sowohl bei Korrekturbrillen, als auch bei den Sonnenbrillen teurer als ein No-Name Produkt, dafür erhält der Käufer aber auch einen zeitlosen Klassiker, der durch Qualität, besonderes Design und das gewisse Etwas punktet. Mit solch einer Brille haben Sie nicht nur eine Saison Spaß, sondern sehen über Jahre hinweg gut aus.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks