Home > Accessoires > Stuart Hughes: Luxus-iPhone für 7 Millionen Euro

Stuart Hughes: Luxus-iPhone für 7 Millionen Euro

So manch einem ist sein iPhone lieb und teuer. Einigen wenigen aber offenbar besonders, denn der britische Veredler Stuart Hughes hat sich mal wieder ans Werk gemacht und eines aus einem normalen iPhone 4S eines der teuersten Handys der Welt gemacht.

Stuart Hughes ist genau für solche besonderen Luxus-Ideen bekannt. Eines der aktuellen Werke des Unternehmens ist ein iPhone, dessen Rückseite vergoldet ist. Darauf sind 53 Diamanten platziert. Soweit so gut, Ergänzt wird das Ganze durch weitere 500 Diamanten mit über 100 Karat.

Solch ein wertvolles Stück kann man natürlich nicht einfach in irgendeine Hülle packen. So wurde für das Smartphone eine extra Schmuckschatulle angefertigt, die wie so manch ein exklusives Produkt aus dem Hause Stuart Hughes zum Teil aus einem Dinosaurierknochen eines T-Rex gefertigt wurde. Besetzt ist diese dann noch mit Opalen und anderen Edelsteinen. Rund sieben Millionen Euro muss man umgerechnet für diese Version des iPhone zahlen. Insgesamt wurden davon nur zwei Stück gefertigt, wobei eines angeblich bereits von einer australischen Geschäftsfrau gekauft wurde.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks