Archiv

Artikel Tagged ‘Elektroauto’

Rolls-Royce wagt sich ans Öko-Auto

21. Februar 2011 Keine Kommentare

Für so manch einen grenzt es wohl an Ketzerei, andere finden es wiederum spannend: Die grüne Welle hat nun auch Rolls-Royce erreicht und so präsentierte man auf der Messe in Genf ein Luxus-Auto, das alleine mit Strom fährt. Dies wäre das Erste seiner Art.

Optisch orientiert der Wagen sich am aktuellen Phantom. Polarisieren wird neben dem Elektro-Antrieb dabei wohl auch die von innen blau beleuchtete „Spirit of Ecstasy“ aus Plexiglas und auch die Ladebuchse leuchtet blau. Zu den technischen Daten ist bisher nichts genaues bekannt.

Und so wird es wohl auch erst einmal bleiben, denn alle Skeptiker können wir erst einmal beruhigen: Das Elektro-Auto von Rolls-Royce wird erst einmal nicht in Serie gehen, sondern als eine Art „mobiles Labor“ um die Welt reisen um zum einen mehr über das Zusammenspiel von Elektro-Auto und Luxuslimousine zu erfahren und natürlich um herauszufinden, ob die Luxusklasse solch einen Wagen überhaupt möchte.

Nun ja, für die kurzen Strecken würde er sicherlich Sinn machen und wenn es doch mal länger gehen soll, kann man sicherlich auch noch auf den normalen Phantom umsteigen. ;-)

Maybach DRS: Das Elektroauto der Zukunft?

22. November 2010 Keine Kommentare

Wenn wir an Luxuswagen denken, fallen uns klassisch schöne Limousinen oder spritzige Sportwagen ein. Doch wie wird das Luxusauto in der Zukunft aussehen? Im Rahmen der L.A. Auto Show wurden führende Auto-Designstudios dazu aufgerufen ihre Version des Autos der Zukunft zu entwerfen.

Die Mercedes-Benz Advanced Design Studios haben zum ersten Mal an diesem Wettbewerb teilgenommen und mit dem Maybach DRS eine mehr als kreative Zukunftsversion geschaffen. Im Prinzip hat man optisch einen Kokon mit einem Segway gekreuzt. So erscheint es zumindest.

In dem futuristischen Ei sollen wir also luxuriös durch die Metropolen von morgen gleiten. Der Fahrzeugrahmen besteht aus Kohlenstofffasern und Bio-Verbundstoffen und Türen und Fenster aus spritzgegossenem Polykarbonat. Angetrieben wird das Gefährt von zwei 20 kW starken Elektromotoren. Für die Energie sorgt eine Lithium-Ionen-Batterie im Heck. Der Bordcomputer lenkt das Ganze und kommuniziert mit der Verkehrsinfrastruktur der Stadt. Ach ja, wer möchte kann die Energie auch durch Muskelkraft an den Pedalen erzeugen.

Eine interessante Vision! Mal sehen, wie wir wirklich durch die Straßen der Zukunft fahren werden…