Archiv

Artikel Tagged ‘Luxus’

Luxus mit Stil – exklusive Designerbrillen

23. April 2013 Keine Kommentare

cc by pixabay / PublicDomainPictures

Jedes Jahr überraschen die Designer der exklusiven Markenbrillen mit kreativen, neuen Schnitten und Formen. Jedes Jahr kommt ein neuer Brillentrend auf den Markt. Markenbrillen der Firmen Gucci, Prada, Dolce & Gabbana und Co. fallen unter die Rubrik Luxusbrillen. Das heißt aber nicht, dass es nicht trotzdem bezahlbare und sogar günstige Designermodelle bei Ihrem Optiker gibt.

Die angesagten Marken im Überblick

Sowohl bei Damenbrillen, als auch bei Herrenbrillen, stehen einige Marken besonders hoch in der Gunst der Käufer. Die neusten Trends von Versace, Prada, DKNY, Diesel, Tom Ford, Gucci, die legendären Ray-Bans etc., sind in einer breiten Produktpalette verschiedener Optiker zu finden. Sehr beliebt sind die Klassiker der Ray-Ban Kollektion. Darunter fallen bei den Sonnenbrillen die Pilotenbrille sowie die aus den 50er Jahren bekannte Wayfarer-Brille, die als Korrekturbrille auch als „Nerd-Brille“ äußerst gern getragen wird. Ray-Ban Brillen haben den Vorteil, dass sie zeitlos sind und einige Saisons tragbar sind. So auch die Unisex Modelle oder die große, runde Gucci-Form, die Sie von Paris Hilton kennen und die auch als „Fliegenbrille“ bekannt ist.

Neues Image für den Träger

Wer auch bei der Auswahl der Brillengestells Wert auf exklusive Designer legt, der trägt auch ein besonderes Image auf der Nase. In der Regel heben sich die Markenbrillen mindestens durch das Logo von den Gestellen von der Stange deutlich ab. Auch die Trends werden von den Designern der großen Luxus-Hersteller deutlich geprägt. No-Name Gestelle bieten häufig zwar ähnliche Design, aber eben nicht das Original. Auch hier sei das Beispiel der Ray-Ban Wayfarer Brille genannt: Sie gibt es in Form und Farben von unzähligen Herstellern, aber trotzdem hat die echte Ray-Ban das gewisse Etwas, das dafür sorgt, dass die Brille nicht nur edel, sondern auch wirklich stilvoll wirkt.

Es muss nicht immer teuer sein

Das Designerbrillen nicht unbedingt teuer sein müssen, das ist kein Märchen. Zwar sind die Gestelle, sowohl bei Korrekturbrillen, als auch bei den Sonnenbrillen teurer als ein No-Name Produkt, dafür erhält der Käufer aber auch einen zeitlosen Klassiker, der durch Qualität, besonderes Design und das gewisse Etwas punktet. Mit solch einer Brille haben Sie nicht nur eine Saison Spaß, sondern sehen über Jahre hinweg gut aus.

Berliner Feinkost Fraktion: Kreativ und exklusiv

23. Februar 2013 Keine Kommentare
Foto: Feinkost Fraktion/ Caroline Scholtes

Foto: Feinkost Fraktion/ Caroline Scholtes

In letzter Zeit kann man einen wahren Boom an Manufakturen erleben, was eigentlich eine logische Konsequenz ist, denn bei all der Massenproduktion suchen immer mehr Menschen nach dem Besonderen, das einen gewissen Charakter hat. Ob nun Kunsthandwerk oder Feinkost, der Trend geht in einigen Bereichen durchaus zu handgemachter Ware mit Persönlichkeit.

Dies hat sich auch das Feinkost-Start-up Berliner Feinkost Fraktion auf die Fahnen geschrieben. Seit dem Sommer 2012 gibt es das junge Unternehmen, das sich auf kreative Aufstriche, Saucen, Chutneys, Relishes, BalsamicoCremes und Kuchen im Glas, oder „Kuchen to go“ wie sie es nennen, spezialisiert hat.

Wer sich die Kreationen der Berliner Feinkost Fraktion ansieht, merkt schnell, dass man damit wirklich Abwechslung auf den Tisch holen kann. Produkte wie „Hagebutten-Aufstrich mit Malve & Zitronengras“ oder „Stachelbeer-Rosen-Mus“ machen neugierig und sollen nach Angaben der Macher zu kleinen Geschmacks-Experimenten anregen. Zu bekommen sind die Köstlichkeiten über die Portale DaWanda und Epelia sowie auf speziellen Märkten in Berlin wie zum Beispiel dem „Naschmarkt“ in der Markthalle Neun. In Letzterer wird die Berliner Feinkost Fraktion zudem ab April regelmäßig freitags und samstags auf dem Wochenmarkt vertreten sein.

Luxus Schmuck aus dem Internet

18. März 2012 Keine Kommentare

Diamant Ring - flickr/tehbieber

Wer sich Luxus Schmuck kaufen möchte, sollte sich im Internet kundig machen. Gerade weil es hier Händler aus aller Welt gibt, hat man eine wesentlich größere Auswahl an den unterschiedlichsten Produkten, wie in den Geschäften vor Ort. Am besten ist es, wenn man sich den Luxus Schmuck direkt von verifizierten Händlern bestellt. Hier hat man auf jeden Fall die Sicherheit, dass es sich um echten – und nicht um nachgemachten Designer-Schmuck handelt. Nicht selten kommt es vor, dass vor allem Schmuck als exklusiver / echter Schmuck angeboten wird – und hinterher stellt sich dann raus, dass es sich hierbei um gefälschte Billig-Ware handelt. Wer also auf Sicherheit gehen möchte, schaut sich die Online-Händler vorab des Kaufes erst einmal genauer an.

Verifizierte Händler sind die besseren Verkäufer
Bei dem Einkauf von Designer Schmuck sollte daher niemand Abstriche machen. Wenn man schon viel Geld ausgeben möchte, dann erwartet man eben nicht unbegründet eine gute Ware. Bei dem Schmuckkauf von namhaften Händlern sollte man darauf achten, dass es sich im „verifizierte Anbieter“ handelt. Bei diesen Anbietern muss man sich keine Gedanken machen und kann sorgenfrei seinen Lieblingsschmuck über das Internet bestellen. Denn nur bei den geprüften sowie verifizierten Händler kann man darauf vertrauen, dass man das Geld nicht umsonst ausgegeben hat. Eine gute Plattform übernimmt zudem diese Prüfung aller registrierter Online-Händler. Des Weiteren wird dies auf der Startseite jeder guten und seriösen Plattform stehen, sodass man nicht lange danach suchen muss, ob man hier sorglos bestellen kann – oder nicht.

Ein Luxus in Weiß

15. März 2012 Keine Kommentare

cc by lehmannmansion.com

Viele Frauen träumen von dem perfekten Hochzeitstag, an dem alles aufeinander abgestimmt sein muss. Eine große Feier mit Familie und Freunden, ein märchenhaftes Kleid mit brillanter Brautfrisur, Champus und ein Menu, das für höchste Gaumenfreuden sorgt.

Leider bleibt für viele dieser Traum unerfüllt, denn solche prunkvollen Hochzeiten sind sehr teuer. Da bleibt dem Paar nichts anderes übrig als sich zu entscheiden: Soll man die Eltern für diese pompöse Hochzeit anpumpen, einen Kredit aufnehmen, oder einfach die Zahl der Einladungen radikal halbieren, um zumindest den engsten Freunden und Familienangehörigen eine unvergessliche Hochzeit zu bescheren?

Wie dem auch sei, man ist gezwungen, Abstriche zu machen, wenn man an seiner eigenen Hochzeit auf einen gewissen Glamour und Luxus nicht verzichten möchte. Ob man beim Hochzeitskleid und beim Anzug des Brautpaares zurücksteckt, in der Anzahl der Gäste Abstriche macht oder lieber eine günstigere Gastronomie für die Hochzeitsfeier auswählt, bleibt dem Paar selbst überlassen.

Sicherlich, eine Traumhochzeit wie bei Kate Middleton und Prinz William wird es nicht geben, aber wenn man sein Budget richtig kalkuliert und Prioritäten setzt, dann kommt man seinem persönlichen Traum in weiß auf jeden Fall ein Stück näher. Und solange das Paar sich liebt und sich sicher ist, den Bund der Ehe einzugehen, ist alles andere zweitrangig!

MS Europa 2: Lässiger Luxus auf den Weltmeeren

13. März 2012 Keine Kommentare

Ab dem kommenden Jahr können sich Freunde von Kreuzfahrten auf ein neues Vorzeigeschiff von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten freuen. Im Mai wird die MS Europa 2 ihre Jungfernfahrt antreten. Die Reederei betont dabei, dass die MS Europa 2 auf Augenhöhe mit dem Flaggschiff MS Europa sein soll. Dies ist nur eine von so mancher Kreuzfahrt-Tradition, mit der das neue Schiff bewusst bricht.

Normalerweise haben Reedereien nämlich nur ein Flaggschiff, was sich in diesem Fall nun ändern wird. Die MS Europa 2 soll nach wie vor auf Luxus setzen, jedoch im Gegensatz zum Schwesterschiff diesen Lifestyle lockerer zelebrieren. So soll es zum Beispiel keine feste Tischordnung und keine festen Essenszeiten geben. Die Gäste sind in der Wahl zwischen den insgesamt acht Restaurants frei. Der Dresscode wird ebenfalls als modern und leger beschrieben.

Laut Hapag-Lloyd sind die zukünftigen Kunden der MS Europa 2 „anspurchsvoll, kosmopolitisch und beruflich stark eingebunden. So richtet man das Programm auf Berufstätige und Familien aus. Eine Luxus-Kita gehört ebenso zum Programm wie Zimmer mit getrennten Bereichen für Eltern und Kinder. 251 Suiten in sieben Kategorien gibt es auf der MS Europa 2, die kleinste ist 28 Quadratmeter, die größte 99. Die Jungfernfahrt wird vom 11. bis 25. Mai von Hamburg nach Lissabon führen.