Archiv

Artikel Tagged ‘Luxus’

Teuerster Weihnachtsbaum der Welt: Hotel entschuldigt sich

20. Dezember 2010 1 Kommentar
cc by wikimedia/ Paul Kaizer

cc by wikimedia/ Paul Kaizer

Vor ein paar Tagen konnte man in den Medien über den aktuell wohl teuersten Weihnachtsbaum der Welt lesen. Dieser steht im Luxushotel Emirates Palace in Abu Dhabi und hat durch die aufwändige Dekoration einen Wert von 11,5 Millionen Dollar.

Vor allem Gold und Diamanten hängen in dem 13 Meter hohen Baum. Das Schmuckstück ist ein Diamanten-Collier, das alleine einen Wert von umgerechnet über 700.000 Euro hat. Vor ein paar Tagen präsentierte das Hotel noch stolz zusammen mit dem Juwelier das Prachtexemplar. Doch offenbar hat sich das Luxushotel mit dem Weihnachtsbaum, der nach eigenen Angaben einfach für die Gäste eine festliche Stimmung verbreiten sollte, nicht nur Freunde gemacht.

Gestern entschuldigte man sich öffentlich. Man sei etwas über das Ziel hinaus geschossen und habe den Baum zu sehr „überladen“. Man wollte nicht die eigentliche Bedeutung von Weihnachten verletzen. Offenbar hatten sich sowohl Christen als auch Muslime über den Baum massiv beschwert. Nun ja, hierzulande sind solche reich geschmückten Christbäume auch keine Seltenheit. Wäre da nicht ein wenig allgemeine Empörtheit besser als nur gegen einen einzigen zu schießen?

Das wünschen sich Superreiche zu Weihnachten

13. Dezember 2010 Keine Kommentare
cc by flickr/ charley1965

cc by flickr/ charley1965

Dass die Wünsche derer, bei denen Geld keine Rolle spielt, nicht gerade bescheiden sind, haben sich die meisten schon gedacht, doch was ganz oben auf dem Wunschzettel zu Weihnachten so mancher Luxus-Junkies steht, lässt Normalos dann doch einen kurzen Moment ungläubig dreinblicken.

Das US-amerikanische Milliardärs-Magazin „Robb Report“ hat nun die beliebtesten Weihnachtsgeschenke der Superreichen veröffentlicht. Ganz oben auf der Liste steht eine dreiwöchige Segel-Tour der Extraklasse. Für 33,5 Millionen Euro unternimmt man zusammen mit Freunden eine historische Reise auf dem Schiff „Big Fish“ über die Nordostpassage. Sobald die Schwesteryacht „Star Fish“ fertig ist, wird sie dem Beschenkten als Zusatz übergeben.

Für 15 Millionen Euro wünschen sich viele zudem einen eigenen Freizeitpark samt Achterbahn und Co. auf dem eigenen Anwesen. Bei den Damen steht eine Sammlung von seltenen roten Diamanten im Wert von 11,5 Millionen Euro hoch im Kurs.

So geht die Liste weiter: seltene Wein- und Whiskysorten, Flüge in Kampfjets, Teile von berühmten Meteoriten oder wie wäre es mit einer 2.000 Jahre alten Mumie? Ach so, ab und an zeigt man sich auch von seiner wohltätigen Seite und wünscht sich eine Afrika-Mission, in der man sich drei Monate lang zur Rettung bedrohter Tierarten einsetzt.

Time Warner Cable will mit Luxus-Kabelanschluss punkten

10. Dezember 2010 Keine Kommentare
cc by flickr/ skippyjon

cc by flickr/ skippyjon

Dass Fernsehen nicht gleich Fernsehen ist, weiß jeder, der sich einmal mit Pay TV und Co. befasst hat. Wer genügend Geld hat, kann sich etliche Spartensender und Extras leisten. Doch was ist mit der Installation und dem Luxus zuhause?

Time Warner Cable bietet Kunden mit dem nötigen Kleingeld nun einen Service an, der weit über das normale TV-Programm hinausgeht. Für rund 200 Dollar im Monat bekommt man eine Art Rundum-Sorglos-Paket.

Neben High-Speed-Internet ist zudem ein Festplatten-Rekorder enthalten, der mit allen Fernsehern im Haus verbunden wird. Sowieso steht bei dem Paket vor allem die Vernetzung im Vordergrund. Fachkräfte kommen zu einem nach Hause und vernetzen Spiele-Konsolen, Computer, Tablet-PCs, Fernseher und alle anderen möglichen Gadgets.

Rund um die Uhr hat man die Möglichkeit bei einer speziellen Hotline nach Hilfe zu fragen, die dann auch gleich die Fachleute zu einem ins Haus schickt. Es gibt sogar einen speziellen Service zum Label-Management, bei dem der gesamte Kabel-Salat im Haus so gut es geht versteckt wird.

Gucci: Eigene Uhren- und Schmuckkollektion für die Grammys

3. Dezember 2010 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Ya'akov

cc by wikimedia/ Ya'akov

Bald ist es wieder soweit und einer der begehrtesten Musikpreise der Welt wird vergeben. Jeder Musiker würde sich schon alleine über eine bloße Nominierung freuen. Die Recording Academy, die die Grammys veranstaltet arbeitet in diesem Jahr exklusiv mit Gucci zusammen.

In diesem Zusammenhang hat das Luxuslabel eine spezielle Uhren- und Schmuckkollektion für die Grammys entworfen. Die I-Gucci ist die erste Digitaluhr des Traditionshauses und überzeugt neben dem edlen und modernen Design vor allem durch seine Raffinesse:

Das Zifferblatt zeigt zeigt zwei Zeitzonen an. In Windeseile kann man jedoch von dieser digitalen Anzeige auf eine analoge umschalten, wo dann wie gewohnt zwei schlichte Zeiger die Ortszeit anzeigen.

Die Schmuckkollektion ist aus Sterlingsilber und eine Neuinterpretation der berühmten Gucci Dog Tag Halskette. Es gibt die Grammy Special Edition in vier Varianten zum Beispiel mit Diamanten. Auf einem Globus aus 750/000 Gold ist das berühmte Grammophon, das Symbol der Grammys, eingraviert. Das Gucci Logo darf natürlich dezent nicht fehlen.

KategorienAccessoires Tags: , , ,

Ein Adventskalender gefüllt mit Diamanten

29. November 2010 Keine Kommentare
cc by flickr/ stevendepolo

cc by flickr/ stevendepolo

Fast jeder liebt den Brauch des Adventskalenders. Schon längst sind diese nicht mehr nur etwas für Kinder und so sind luxuriöse Adventskalender für Gutbetuchte immer mehr im Kommen. Vor kurzem haben wir über den Adventskalender von Porsche, der auch Motorboote und Küchen beinhaltet, berichtet. Doch all diese Objekte verlieren natürlich mit der Zeit an Wert.

Diamanten zählen zu den sichersten Geldanlagen und machen dabei auch noch die Damenwelt glücklich. ;-) Also gleich zwei Gründe um auf den exklusiven Adventskalender des Unternehmens Octagon Blue GVC aus Antwerpen zu setzen. Diese haben den wohl aktuell teuersten Adventskalender überhaupt entworfen.

Schon alleine optisch ist ihnen ein kleines Kunstwerk gelungen: Über 24 kunstvoll arrangierte Glasphiolen erstreckt sich der diamantene Inhalt. In jeder der Phiolen steckt ein Diamant, so dass man von Tag zu Tag mit einem Exemplar erfreut wird. Der größte befindet sich natürlich hinter „Türchen“ Nummer 24.

Zur Verzierung wurden weitere 100 1/4-Karäter verwendet, so dass sich insgesamt Diamanten mit 81 Karat über den Kalender verteilen. 2,5 Millionen Euro zzgl. Mehrwertsteuer ist dieser einzigartige Adventskalender wert. Dazu erhält man dann noch ein exklusives Schmuckstück, das nach eigenen Vorgaben vom Schmuckatelier Biegel in Frankfurt a.M. angefertigt wird.