Archiv

Artikel Tagged ‘Plein’

Philipp Plein

23. Mai 2011 Keine Kommentare

Der 1978 in München geborene Philipp Plein zählt trotz seines jungen Alters zu den erfolgreichsten Designern Deutschlands. Seit etwa acht Jahren gilt er als Shootingstar in der internationalen Designerszene.
Seine Kunden können hierbei auf eine breite Vielfalt der von ihm angebotenen Produktpalette blicken. So findet man dort nicht nur Kleidungsstücke im ganz besonderen Stil, sondern auch Möbel, Schmuck, Gepäckstücke und Accessoires, letztere sowohl für für Menschen, als auch für dessen vierbeinige Begleiter.

Der hohe Standard an Qualität, in Zusammenkunft mit der Umsetzung des eleganten, einzigartigen Designs begeistert selbst prominente Kunden, wie z.B. Paris Hilton, David Beckham oder Russell Crowe.

In die schillernde Modewelt zog es Philipp Plein nicht von Anfang an. So begann er seinen beruflichen Werdegang zuerst mit einem Studium der Rechtswissenschaft, ehe das große Interesse in Kunst seitens seiner Eltern ihn dazu umleitete, exklusive Möbelstücke für seine Freunde und Familie zu designen. Nach dem diese aufgrund ihrer Individualität auch bei der Industrie schnell für Interesse sorgten, gründete er im Jahre 1998 das Unternehmen Philipp Plein, welches aus einer Home-Kollektion bestand. 6 Jahre später folgte die Street-Style Kollektion, welche Kleidungsstücke beinhaltete. Im Jahr 2006 erweiterte er seine Kollektionen erneut, eine Schmuck-Kollektion kam hinzu. Sein erstes eigenes Geschäft siedelte er in der Münchener Nobeldisco P1 an.

 

 

Fernseherfahrung sammelte Plein im Frühjahr 2011 mit seiner ProSieben-Show “Fashion & Fame”, dem deutschen Pendant der amerikanischen Show “Project Runway”, welche im Original von Topmodel Heidi Klum moderiert wird.

Als Hauptaugenmerk der Marke Philipp Plein zeichnen sich modebewusste Kunden, sowie Liebhaber erlesener und aussergewöhnlicher Accessoires ab. Auf Kundenwunsch fertigt man ebenfalls Unikate nach den indiviudellen Wünschen der jeweiligen Person an.

Mittlerweile verfügt Philipp Plein über drei verschiedene Modelinien. In seiner Classic-Kollektion bietet er Mode für den alltäglichen Gebrauch an, die dennoch über eine einzigartige Eleganz verfügen.
Die Couture-Kollektion steht für elegante Kleider für jeden Anlass, meistens garniert mit exquisiten Details wie z.B. Strasssteinchen oder Glitzerornamenten.
Wild und rockig ist das ausschlaggebende Markenzeichen seiner Fetish-Kollektion, welche sich vorwiegend an den glamourliebenden Partyfan richtet.

Kleidung von Philipp Plein steht für einen hohen Qualitätsstandard, kombiniert mit wildem und dominantem Flair, sowie einzigartigen Designs und einer großen Portion Sexappeal. Alles zusammen ergibt einen aussergewöhnlichen Stil, für den er von seinen Kunden geliebt wird.

KategorienFashion Tags: , ,

Philipp Plein Frühlingskollektion

30. April 2011 Keine Kommentare

Philipp Plein ist, obwohl gerade mal Mitte dreißig, schon ein gefeiertes Mitglied der internationalen Modebranche. Der junge Designer studierte ursprünglich einmal Rechtswissenschaft. Vor etwas mehr als zehn Jahren begann er, zuers als Hobby, exklusive Möbelstücke zu entwerfen. Design und Kreativität ließen ihn dann nicht mehr aus ihrem Bann. Im Jahre 2004 stellte er seine erste Street-fashion-Kollektion vor.

Ein eigenes Geschäft in München folgte. Ganz der Senkrechtstarter arbeitete Philipp Plein schon vier Jahre später mit Heidi Klum. Die Bewerberinnen von Germany’s Next Topmodels trugen eine „Heavy-Metal“-Kollektion von ihm. Dass der Designer eigene Wege geht, bewies er mit der Philipp-Plein-Barbie auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2009. Die Barbie feierte ihren 50. Geburtstag in einem glamourösen Jubiläumskleid, des bei der Firma Mattel sehr angesagten Designers. In eine ganz andere Richtung führte ihn im Jahr darauf die Fotosession mit dem russischen Rap-Musiker Timati. Ab Januar 2011 konnte man Philipp Plein mit der TV-Doku Fashion & Fame – Design your dream! auf Prosieben zu sehen. Hier suchte er einen Nachwuchsdesigner für das noch junge Modelabel “Goldcut”.

Wann Philipp Plein bei der Fülle der Arbeiten überhaupt noch selbst zum Designen kommt, ist sicher eine berechtigte Frage. Dass er es aber tut, beweis er mit seiner aktuellen Frühjahrskollektion. Damit baut Philipp Plein sein Mode-Imperium immer weiter aus. Der deutsche Designer kommt mit gewohnt ausgefeilten Ideen und begnadeten Einfällen daher. Pierre Sarkozy, der älteste Sohn von Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy, als Model zu besetzen, ist nur einer seiner genialen Gedanken. Dieser posiert, auf dem wohl bekanntesten Foto der aktuellen Frühjahrskollektion, in eleganter weißer Smokingjacke und lässig offenem Hemd auf einem Segelboot: Philipp Plein begründet seine Wahl damit, dass Sarkozy für ihn die Verbindung von Mode und Musik darstellt.

Schwarz und weiß scheinen seit jeher die Lieblingsfarben des deutschen Designers zu sein. Auch in seiner Frühlingskollektion ist er sich darin treu geblieben ist. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, die beispielsweise als knalliger Farbtupfer daher kommen. Obwohl seine Modelle auf den ersten Blick relativ schlicht erscheinen, erkennt man beim genaueren Hinsehen die unverwechselbare Handschrift des Designers.

Natürlich bietet auch seine aktuelle Kollektion alles, was Frau sich wünscht. Ganz gleich ob ein Kleid für den großen Auftritt oder ein kleines freches Schwarzes für die Party, unter Philipp Pleins Modellen finden die Damen sicher das Passende. Aber auch die Männer werden von dem Designer nicht vergessen. Ob Hemd, Hose oder Schuhe, der Mann von Welt wird im Angebot der Frühjahrskollektion sicher etwas Passendes finden.