Archiv

Artikel Tagged ‘Privatjet’

Privatjet als Arbeitsinstrument

18. Oktober 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Matt Mordfin

cc by flickr/ Matt Mordfin

Fliegen ist in manchen Branchen für viele Mitarbeiter inzwischen Alltag. Sie jetten für unterschiedliche Meetings und andere Termine von Stadt zu Stadt und sind immer unterwegs um nahe an den Kunden und Geschäftspartnern zu sein. Mit dem Linienflieger kann solch ein Pensum jedoch sehr nervenaufreibend und anstrengend sein.

Kleine Verspätungen bringen den Zeitplan durcheinander und auch einige Besprechungen dürfen nicht länger als geplant dauern, da man sonst den Flieger verpasst. So haben sich Privatjets inzwischen in vielen Unternehmen fest etabliert. Hier richtet der Pilot sich nach den eigenen Geschäftszeiten und Terminen. Mittlerweile sind es nicht mehr nur die großen Bosse, die auf Privatjets setzen können, sondern auch viele Mitarbeiter werden von den Chefs per Privatjet geschickt.

Dabei gibt es beispielsweise die Möglichkeit ein ganzes Team zu schicken, was auf manchen Strecken sogar günstiger kommt als die Economy Class einer Linienmaschine. Man kann sogar Anteile an einem Flugzeug kaufen und so eine Art „Fluggemeinschaft“ bilden. Es muss also nicht immer nur gemietet werden. Im Privatjet wird darüber hinaus in aller Ruhe gearbeitet und die sinnlosen Wartezeiten am Flughafen fallen weg. Alleine dies sorgt in manchen Unternehmen für Einsparungen, da die Arbeitszeit sinnvoll genutzt werden kann.

KategorienReisen & Hotels Tags: ,

Nicolas Sarkozy macht sich unbeliebt wegen Luxus-Jet

2. August 2010 Keine Kommentare

Nicolas Sarkozy by wiki, Sebastian ZwezBereits im letzten Jahr hatten sich Frankreichs Regierungschef Nicolas Sarkozy und seine Frau Carla Bruni beim französischen Volk nicht gerade beliebt gemacht, als bekannt wurde, dass sie auf Kosten der Steuerzahler 1.000 Angestellte, 61 Dienstwagen und 280.000 Euro im Jahr für frische Blumen brauchen.

Nun geht eine neuer Aufschrei durch das Land, denn die „Financial Times Deutschland“ berichtet, dass sie Sarkozy einen brandneuen Luxus-Jet bauen lässt und dies während er das Volk auf einen harten Sparkurs gesetzt hat.

Der bei Airbus bestellte A330-200 ist rund 60 Meter lang und verfügt über eine luxuriöse Ausstattung: eine Badewanne für zwei, ein großes Bett und ein extra Ankleidezimmer. Offiziell wird das Ganze als Sparmaßnahme begründet, denn schließlich würde man ja zwei alte Modelle dafür entsorgen.

Da sieht man mal wieder, dass wahrer Luxus auch eine Frage des Feingefühls ist…

KategorienSchiffe Tags: ,

Mit soviel Luxus reist Paris Hilton um die Welt

14. Juli 2010 Keine Kommentare

Paris Hilton by netplosivAch ja, manchmal müsste man einfach Hotelerbin sein, denn während die Billigairline Ryanair gerade über Stehplätze im Flugzeug nachdenkt, reisen manche besonders luxuriös und stilvoll durch die Welt. So auch, wie eigentlich nicht anders zu erwarten war, Paris Hilton.

Nun twitterte sie fröhlich ein Bild aus ihrem Privatjet. Dort sitzt sie bequem auf ihrem Luxusbett, auf dem es sich bestimmt angenehm reisen lässt. An Board gibt es dann noch eine Dusche und einen speziellen Platz für Kosmetik und Wellness.

Für Verpflegung wird natürlich auch auf Wunsch gesorgt und zudem gibt es jede Menge Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik. Vom Flugzeug aus Chatten, Mailen, Fernsehen und Co., alles kein Problem. So lässt es sich doch leben…